Schmerzen ABGESAGT!

Details

Datum: 26.06.2020 - 27.06.2020
Ort: (, )
Kategorie: C-Seminare (Freie Seminare)


Veranstaltung buchen

Weitere Infos

Ersatztermin wird bekannt gegeben.

Schmerzen!

Hypnosystemische Zugänge zu einer wirksamen Psychotherapie mit Schmerzpatient*Innen

26.06. – 27.06.2020

Freitag 15:00-20:30 und Samstag 9:00-17:00

Genauer Ort wird noch bekanntgegeben

Referent: Dr. Reinhold Bartl

Menschen, die chronische Schmerzsymptome erleben und beklagen, sind  in psychotherapeutischen Praxen häufig anzutreffen. Zumeist haben sie einen längeren und z.T. frustrierenden  Weg durch medizinische und psychosoziale Helfersysteme hinter sich.  Sie bringen damit auch (eine wenig) hilfreiche Vielfalt von Erklärungsmodellen, Erwartungen, Stigmatisierungen und Vorbehalten gegenüber psychotherapeutischen Vorgehensweisen in die Beziehung.

Hypnosystemische Therapiekonzepte befähigen (Klient*Innen und Therapeut*Innen) dazu, Orientierungen in die Vielzahl von Einflussfaktoren auf das Schmerzerleben zu bringen und daraus Strategien für eine wirksame Schmerztherapie zu entwerfen. Dazu zählen insbesondere ein nützliches Aufgreifen von biografischen Aspekten der Schmerzdynamik, lebensgeschichtliche Schmerzerfahrungen, Bindungserfahrungen, Konfliktlösungsstrategien und die Beachtung der Funktion der Schmerzsymptomatik in dem aktuell relevanten Lebenskontext.

 

Mögliche Inhalte

  • Hypnosystemische Zugänge für den motivierenden psychotherapeutischen Beziehungsaufbau bei Schmerzpatient*Innen – auch bei längeren Therapieverläufen und negativen therapeutischen Vorerfahrungen
  • Rahmen-Bedingungen für eine erfolgreiche psychotherapeutische Schmerztherapie
  • Aktuelles neurobiologisches Wissen über Entstehung und Veränderung von Schmerzerleben
  • Ein entwicklungsförderlicher Umgang mit berechtigtem Frust, Anklage und Vorwürfen gegenüber der „schmerzhaften Lebensgeschichte“
  • Hilfreiche Schemata zur Nutzung der Biografie von Schmerzpatient*Innen bzgl. früher Schmerzerfahrungen, Bindungserfahrungen und Konfliktlösungskompetenzen
  • Hypnosystemischer Umgang mit der Diagnosevielfalt von Schmerzpatient*Innen – Wie kann sinnvoll und in welcher Reihenfolge mit therapeutisch relevanten Themen umgegangen werden?
  • Hypnotherapeutisch hilfreiche Methoden wie Trancereisen, Schmerzsymbolisierung, Auflösung von Schmerzerwartungen durch Zukunftsreisen etc.

Didaktik                                     

Die Seminarinhalte werden in kurzen Theorieeinheiten, Demonstrationen und Übungseinheiten der Teilnehmer*Innen  vermittelt. Das Seminar ist so gestaltet, dass auch Kolleg*Innen ohne explizite hypnotherapeutische Weiterbildung von dem Seminar profitieren können.

 

Zur Person des Referenten

Dr. Reinhold Bartl ist Ausbilder der Milton Erickson Gesellschaft und leitet das Milton Erickson Institut Innsbruck. Er arbeitet als Psychotherapeut und Coach in eigener Praxis.
Schwerpunkte seiner Arbeit sind die therapeutische Zusammenarbeit mit Menschen mit langjährigen „schweren“ Störungen, KlientInnen mit psychosomatischen Störungen und chronischen Schmerzen sowie Sucht- und Erschöpfungserleben und Eskalationsdynamiken.
Er arbeitet zudem als Coach von Führungskräften, SportlerInnen und Menschen in „Bühnenberufen“

 

 

 

Infos zu den Stornoregelungen

Veranstaltung buchen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.