Die Weiterbildung richtet sich an Personen, die ihre Grundkenntnisse in Klinischer Psychologie und Psychotherapie, um hypnotherapeutische Techniken erweitern, vertiefen bzw. in die bisherige Arbeitsweise integrieren wollen.
Ziel der Weiterbildung in klinischer Hypnose ist das Erlernen der Grundtechniken der klinischen Hypnose nach Milton Erickson und deren praktische Anwendung. Die einzelnen Seminare sind sehr praxisorientiert, vermitteln jedoch auch den nötigen theoretischen Hintergrund, verdeutlichen die einzelnen Verfahren durch Demonstrationen und beinhalten Selbsterfahrungsanteile.
Die Anmeldung bzw. die Erlangung eines Zertifikates in klinischer Hypnose der Milton Erickson Gesellschaft Österreich, setzt eine abgeschlossene psychotherapeutische Ausbildung, den Abschluss in klinischer Psychologie oder das ÖAK-Diplom III voraus. Vorkenntnisse in suggestiven bzw. imaginativen Verfahren und der Nachweis von 50 Stunden Selbsterfahrung (Einzeln oder in der Gruppe) sind erforderlich.
In Ausnahmefällen kann die Weiterbildung in klinischer Hypnose besucht werden, auch wenn die oben genannten Kriterien nicht zur Gänze erfüllt sind. Sie erhalten dann eine Teilnahmebestätigung des Milton Erickson Instituts Graz über die Weiterbildung, jedoch kein Zertifikat. Voraussetzung für diese Ausnahmeregelung ist eine psychosoziale Grundausbildung mit entsprechender Berufserfahrung.
Die Weiterbildung ist nach den Richtlinien des Ministeriums für Gesundheit für die Erlangung von Fortbildungspunkten (Klinische Psychologie und Psychotherapie) anerkannt.

Das Curriculum für Klinische Hypnose entspricht den Richtlinien der internationalen Milton Erickson Gesellschaft und ist wie folgt aufgebaut:

B1 Einführung in die Klinische Hypnose / Hypnotherapie

Grundanschauungen und anthropologische Prämissen Ericksons; verschiedene Formen der Utilisation (z. B. der Werte und des Weltbildes des Klienten); Veränderung durch Vorstellung und Suggestion; Einfache Tranceinduktionen; Trancephänomene; Indikationen und Kontraindikationen, Anwendungsbeispiele.

B2 Rapport: Verbale und nonverbale Kommunikation

Kooperativer Ansatz und individualisiertes Vorgehen; Gestaltung der therapeutischen Beziehung durch Pacing und Leading; Nutzung verbaler und nonverbaler Kommunikationsmöglichkeiten; Repräsentationssysteme, VAKOG; Assoziation von Ressourcen; Ziel- und Zukunftsorientierung; Techniken des Ankerns.

B3 Indirekte Kommunikation und Induktion

Sprache und Wirklichkeit; Formen direkter und indirekter Suggestionen, Pragmatische Modelle der Untersuchung von Sprache (Meta-Modell) und der Verwendung hypnotherapeutischer Sprachmuster (Milton-Modell); Indirekte Tranceinduktionen, Zeitprogression.

B4 Nutzung von Trancephänomenen I: Dissoziation und Assoziation

Methoden der Trancevertiefung; Teilearbeit; Kommunikation über ideomotorische Signale; Nutzung von Handlevitation und Fingersignalen; Utilisation und Transformation von Symptomen; posthypnotische Suggestionen.

B5 Nutzung von Trancephänomenen II: Regression

Altersregression; Affektbrücke; Ressourcenorientierte Veränderung schwieriger Lebenserfahrungen; Unterstützung belasteter und bedürftiger Selbstanteile; Hypnotherapeutische Trauma-Bewältigung; Amnesie und Hypermnesie.

B6 Nutzung von Trancephänomenen III: Symbole und Rituale

Symbolisierungstechniken; Hypnotherapeutische Teilearbeit, Abgrenzung von anderen Teilekonzepten; Rituale und Klassische Induktionstechniken; Strategische Aspekte: Konfusion; minimale strategische Veränderung; Utilisation von Problemtrancen; paradoxe Verschreibungen, Umdeutungen.

B7 Therapeutische Metaphern und Geschichten

Nutzung und Konstruktion von Anekdoten und Metaphern; Stellvertretertechnik; Klienten- und Therapeutenmetaphern; Metaphern für psychosomatische und andere Symptome; Gestufte Metaphern; Kettenmetaphern.

B8 Integration und spezielle Anwendungen

Hypnotherapeutische Behandlungsplanung; Kombination von Hypnotherapie mit anderen Therapieformen; Klienten- und indikationsspezifische Anwendungen; Abschluss- und Transferinterventionen.

Sie müssen vier Anwendungsseminare (C-Seminare) besuchen. Diese Seminare können Sie nach eigener Wahl belegen. Ziel dieser Seminare ist eine Vertiefung in spezielle Anwendungsbereiche der Hypnose und die Vermittlung themenspezifischer Praxiskenntnisse.
Die Anwendungsseminare müssen bei anerkannten Lehrtherapeuten der Milton Erickson Gesellschaft Österreich besucht werden.
Es müssen mindestens 50 Stunden Supervision besucht werden. Die Supervision muss bei anerkannten Lehrtherapeuten der Milton Erickson Gesellschaft Österreich (Liste ist auf der Homepage geführt) erfolgen. Die Supervision orientiert sich an hypnotherapeutischen Methoden. In die Supervision sollen eigene Fälle eingebracht werden. Die Supervision kann in Gruppen oder als Einzelsitzung bei einer/einem der Ausbilder/innen der M.E.G. Österreich stattfinden. Eine Liste der anerkannten SupervisorInnen ist auf der Homepage der Milton Erickson Gesellschaft, www.meg-oesterreich.at, zu finden.
Die 2-tägigen Seminare finden zumeist am Freitag und Samstag statt.
Beginn ist jeweils am Freitag um 15:00 und Ende um 20:30. Am Samstag ist der Beginn 9:00 und um 17:00 das Ende. In Ausnahmefällen kann ein Seminar auch einmal an anderen Tagen stattfinden. Darüber wird jedoch in jedem Fall rechtzeitig informiert.
Die Supervisionen in der Gruppe werden ab dem B3-Seminar und zumeist vor den jeweiligen C-Seminaren am Freitag am Vormittag angeboten. Die Supervisionszeiten werden, je nachdem ob fünf oder sechs Einheiten angeboten werden, um 9:00 beginnen und längstens bis 13:30 dauern.
Zudem bieten wir ein mal im Monat 3-4 Einheiten Supervision an einem Abend an. Beginn ist hier um 17:30 und Ende um 19:45 bzw. 20:30.

Die zweitägigen Seminare, B- und C-Seminare umfassen jeweils 16 AE und kosten 300,00 Euro (Excl. 20% Ust). Ein Supervisionsblock mit fünf AE kostet EUR 125,00 (excl. 20% Ust), ein Supervisionsblock mit sechs AE kostet EUR 150,00 (excl. 20% Ust). Es fällt eine einmalige Organisationsgebühr in der Höhe von EUR 120,00 an.

    8 B-Seminare à EUR 300,00 EUR 2.400,00
    4 C-Seminare à EUR 300,00 EUR 1.200,00
    EUR 3.600,00
    + Supervision ca. EUR 1.250,00
    Gesamt ca. EUR 4.850,00
    + 20% Ust EUR 970,00
    EUR 5.820,00
    + Organisationsbeitrag EUR 120,00
    Gesamtkosten EUR 5.940,00

In Summe kostet die Weiterbildung ca. EUR 5.045,00 (excl. 20% UST). Die Höhe der Kosten hängt davon ab, wie viele Stunden Supervision in der Gruppe bzw. einzeln absolviert werden, bzw. davon, ob einzelne Anwendungsseminare angerechnet werden können. Die Erfahrung zeigt, dass ganz viele Dienstgeber zumindest Teile der Weiterbildungskosten übernehmen.

Die Anmeldung erfolgt direkt über die Homepage über Anmeldung.

Grundsätzlich melden Sie sich für das gesamte B-Curriculum an, also die acht B-Seminare. In Ausnahmefällen besteht auch die Möglichkeit sich für einzelne B-Seminare anzumelden, wenn Sie beispielsweise ein Seminar nachholen müssen, oder ein Seminar für den Besuch eines Anwendungsseminars benötigen.
Nach Abschluss aller geforderten Weiterbildungsschritte erhalten Sie ein Zertifikat über den Abschluss der Weiterbildung in klinischer Hypnose nach Milton Erickson der Milton Erickson Gesellschaft Österreich, das alle vom zuständigen Bundesministerium geforderten Kriterien für Weiterbildung erfüllt und zur Anwendung der Methode qualifiziert.